DIE MODERNE ARBEITSWELT IST RISKANT

Die sechs größten Problemfelder für Menschen und Organisationen in Life Science, wie sie diese meistern und dadurch mehr Erfolg haben und wachsen können.

In der Literatur wird die moderne Arbeitswelt als „riskant“ bezeichnet. Riskant für die psychische Gesundheit und die Arbeitsqualität der Menschen. Seit Jänner 2013 ist es für österreichische Arbeitgeber auch verpflichtend, arbeitsbedingte psychische Belastungen zu evaluieren. Professionelle Beratung wird immer wichtiger, um diese Probleme meistern zu können.

Über die Life Science Branche gab es bis dato kaum bis keine Forschungsdaten betreffend Belastungen, Probleme und Beratungsverhalten. Das hat sich mit meiner hoch signifikanten, quantitativen Forschungsarbeit "Braucht Life Science Beratung? Empirische Untersuchung zu Bedarf und Inanspruchnahme von Beratung in Life Science Organisationen" geändert. Informationen zum Anlass der Studie sowie das Abstract finden Sie hier. Prof. Hilarion G. Petzold sagt dazu: "Das ist eine interessante und anspruchsvolle Arbeit, die zudem noch einen hohen innovativen Wert hat."

Die Ergebnisse zeigen, dass gerade die Menschen in der komplexen Life Science Branche mit multiplen Belastungen konfrontiert sind. Typischerweise sind die Menschen sehr gut ausgebildet, Experten in ihren Nischen, vernunftorientiert. Mit den üblichen Bewältigungsstrategien stossen sie aber an ihre Grenzen, denn auf diese multiplen Belastungen werden sie nicht vorbereitet. Gefühle der Hilflosigkeit und Machtlosigkeit können sich breit machen. Dennoch ist professionelle Beratung nicht voll etabliert und wird teilweise auch mit Skepsis betrachtet.

Welche Lösungsansätze gibt es?


In einem interaktiven Vortrag diskutiere ich mit Ihnen die sechs größten Problemfelder für Menschen und Organisationen der Life Science Branche, die ich auf Basis von 993 ausgewerteten Datensätzen (von 1142 vorhandenen) analysiert habe. Anhand von Beispielen aus der Praxis stelle ich passende Interventionen vor, wie wir an Probleme herangehen, sie bearbeiten bzw. lösen können. Dazu können wir auch geeignete Beispiele aus Ihrer Organisation nehmen, welche wir direkt im Vortrag analysieren. Sie bekommen einen Eindruck, wie wir in einem Beratungsprozess gemeinsam neue Sichtweisen und Handlungsspielräume erschließen können.

Format für einen kostenlosen interaktiven Vortrag:


Zwischen 60 und 90 Minuten Vortragszeit bei Ihnen vor Ort.

Interessiert?


Rufen Sie mich an oder kontaktieren Sie mich per Mail oder per Kontaktformular. Ich freue mich auf Sie!

Ihre Petra Buchinger

Das sagen Menschen über die Arbeit mit mir:


"Dein Angebot brauchen alle Life Science Organisationen." (Geschäftsführer, Biotech/Pharma)

"... höchst, höchst relevant für Life Science ... vor allem bei den Technikern ..." (Institutsleiter Health Science, FH)

"Aus meinem ursprünglichen Problem ist ein völlig neuer Weg entstanden. … mit vielen positiven Perspektiven und Möglichkeiten zum Lernen und zum Weiterentwickeln. … Mich begeistern die Leidenschaft und die Klarheit, mit der Petra Buchinger "an die Sache herangeht“. … Durch das Coaching fühle ich mich gestärkt. … Ich habe das Gefühl, dass ich jeglicher beruflichen Herausforderung gewachsen bin!" (Teamleiterin, Medizintechnik, Coaching-Prozess)

„Mit viel Einblick und Erfahrung in Life Science kann sich Fr. Buchinger sehr schnell in meine beschriebenen Situationen reinversetzen und ich fühle mich dadurch sofort verstanden. Sie schafft es, auf eine sehr sachliche und unaufdringliche Art, den sensiblen Punkten auf den Grund zu gehen. Durch das Coaching habe ich gelernt, mich bewusst meinen Herausforderung zu stellen - Schritt für Schritt - bis sie sich wie eine alltägliche Handlung anfühlen.“ (Clinical Research Monitor, Medizintechnik, Coaching-Prozess)

„Reflektieren, sich selbst und das eigene Umfeld besser verstehen lernen … An sich arbeiten, sich selbst annehmen … Perspektiven gemeinsam entwickeln … Fr. Buchinger bietet neue Perspektiven, bewegt im Inneren, vermittelt Begeisterung, Wärme, Freude, Klarheit und Fachkompetenz. Ich fühle mich einfach gut danach und gehe gestärkt in den Alltag.“ (Therapeutin & Trainerin, Medizintechnik, Coaching-Prozess) Eine Geschichte

"Die Flexibilität von Fr. Buchinger ist bemerkenswert. Den Unterricht abzuhalten, ohne das Skriptum erstellt zu haben, war sicherlich keine leichte Aufgabe und hat sie sehr gut gemeistert. Auf uns Studierende ist sie sehr gut eingegangen!" (Studierende, Master Gesundheitsmanagement, FH, Vorlesung kurzfristig übernommen)

"Die Vortragende war super, ist - obwohl sie ein Ersatz war - total flexibel auf unsere Bedürfnisse eingegangen. Fr. Buchinger war top." (Studierende, Master Gesundheitsmanagement, FH, Vorlesung kurzfristig übernommen)

"Sehr engagierte und authentische Lehrkraft, hohe Praxisrelevanz, kein starrer sondern dynamischer Unterricht, ... Frau Buchinger sollte auch nächstes Jahr die LV abhalten." (Studierende, Master Gesundheitsmanagement, FH, Vorlesung kurzfristig übernommen)

Literatur:


Haubl, Rolf & Voß, Günter G. (Hg.). (2011). Riskante Arbeitswelt im Spiel der Supervision – Eine Studie zu den psychosozialen Auswirkungen spätmoderner Erwerbsarbeit. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Haubl, Rolf, Voß, Günter G., Alsdorf, Nora & Handrich, Christoph. (Hg.). (2013). Belastungsstörung mit System – Die zweite Studie zur psychosozialen Situation in deutschen Organisationen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

AUVA (2018). Evaluierung psychischer Belastungen. Zugriff am 20.11.2018. Verfügbar unter https://www.auva.at



 
Serviceorientierung Begeisterung Werte Interesse Geschäftsaufbau Mehrperspektivität Nutzen Ziele Wertschätzung